Experten für Gesundheits- und Versicherungsrecht

Experten für Gesundheits- und Versicherungsrecht

Schweriner Kanzlei Grunow § Schulz kümmert sich um Privatpersonen und Unternehmen

Schwerin • Die Arbeit mit und für Menschen wird immer wichtiger in unserer Gesellschaft. Schon mehr als zwei Drittel aller Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause versorgt. Ambulante Pflegedienste wachsen und stehen damit auch rechtlich vor neuen Herausforderungen. Die Schweriner Kanzlei Grunow § Schulz sieht sich als Vermittler zwischen Pflegebedürftigen und -diensten, zwischen Krankenkassen, Unternehmen und Versicherungen.

15 Jahre schon kümmern sich die Schweriner Rechtsanwälte Heiko Grunow und Stefan Schulz im Schwerpunkt um alle Themen rund um die Rechtsgebiete Gesundheit und Versicherungen.
Die Klientel ist vielfältig wie das Leben. Wenn ein Pflegedienst eine ambulante Tagespflege eröffnen möchte, dann gilt es, rechtliche und vertragliche Fragen zuverlässig zu klären. Oder eine Patientin, die eine Reha bräuchte, aber nicht  bekommt, findet hier die richtigen Ansprechpartner. Aber auch Unternehmen, die beispielsweise durch Wachstum ihren Versicherungs­schutz anpassen müssen, finden in und bei Grunow § Schulz die notwendige Unterstützung.
Warum die Fokussierung?  „Weil wir die bestmögliche Beratungsqualität liefern wollen“, so Heiko Grunow.  „Und dafür müssen wir in unseren Fachgebieten ständig auf dem aktuellsten Stand sein. Das geht nicht, wenn man auf mehreren Hochzeiten tanzt.“
Zurzeit arbeiten drei Anwälte in der Kanzlei. Stefan Schulz prophezeit weiteres Wachstum. „Die Anforderungen steigen, immer mehr Menschen müssen sich um Menschen kümmern, gerade in den Bereichen Pflege, Gesundheit und Versicherungen. Wir möchten dafür sorgen, dass alle Beteiligten gut miteinander zurechtkommen. Dafür müssen wir mitwachsen.“

Artikel HAUSPOST SCHWERIN

Heiko Grunow (r.), Stefan Schulz kümmern sich um die rechtlichen Fragen ihrer Klienten
Foto: maxpress